Aktuelles nach Corona - Tennisclub TCA-Alsterquelle

Direkt zum Seiteninhalt

Aktuelles nach Corona

Aktuelles
Themen:
Newsletter 28.11.
Newsletter 2.11
Newsletter 5.10
Newsletter-Aug.
H70-Freundschaftsspiel
H40-Spiele RL
Newsletter-3-Mai
Newsletter-2 Mai
Newsletter Mai
Regelungen Tca (neu geändert)
TVSH-Schutzmaßnahmen

_________________
weitere weiter unten
   

Aktueller Kalender - genaue Zeit

Euer Vorstand informiert : Newsletter vom 28.11.
Unter den Coronaregularien kann die im November eingeübte Hallennutzung auch im Dezember erfolgen. Der TCA-Vorstand bedankt sich bei allen Tennisspielern dafür, dass sie verantwortungsbewusst die Vorgaben zu ihrem eigenen Schutz und zum Schutz aller anderen Nutzer eingehalten haben. Alle Spielrunden haben ihre Spielzeiten coronagerecht anders organisiert.
Auf Anregung aus dem Jugendbereich stellt der TCA sonnabends und sonntags sehr viele Hallenstunden dem Jugendbereich kostenlos zur Verfügung. Die Hallenstundennutzung wird von der Tennisschule organisiert und kontrolliert durchgeführt. Wir haben die intensive Annahme des Angebotes sehr gern zur Kenntnis genommen.
Unsere traditionellen Weihnachts- und Silvester-Fußballtreffen fallen in diesem Jahr der Coronasituation zum Opfer.

Alle Punktspiele im November und Dezember sind abgesagt und nicht gespielt worden. Ob nachgeholt wird, oder alles abgebrochen wird ist noch offen. Wir hoffen die Verbände setzen sich für Ihre Mitglieder ein.
Unbedingt dringend notwendig war der Fenster- und Türenaustausch. Diese Aktion ist wie geplant abgeschlossen. Neben den damit beseitigten Sicherheitsmängeln ist ein zusätzliches Kapitel unserer Umweltschutzziele erfüllt. Wir hoffen, dass wir durch diese weitere Energieeinsparmaßnahme (durch gesetzliche Regelungen entstehende Mehrkosten) die ab 2021 steigenden Energiepreise etwas abfedern.
Auch unsere Investitionen (2019) in unser Online-Buchungssystem „book&play“ haben sich bereits amortisiert. Feststellen können wir eine bemerkenswerte Zunahme an Einzelbucherstunden. Das Interesse, in der mit modernster LED-Technik ausgestatteten TCA-Halle zu spielen, ist geweckt worden. Unnötige Anfahrten zur Halle, um festzustellen, wann überhaupt freie Spielzeiten vorhanden sind, sind entfallen. Auch das ist ein Teil unserer Umweltschutzziele. Ebenso spart die mit dem Online-Buchungssystem gekoppelte Lichtnutzung Energie. Licht funktioniert nur, wenn der Platz bezahlt ist.
Im Kassenbericht während unserer Jahresversammlung (September) ist die finanzielle TCA-Situation vorgetragen worden. Beiträge und Hallenkosten werden deshalb nicht angehoben. Die inzwischen abgeschlossenen Investitionen durften realisiert werden.
Der TCA-Vorstand bedankt sich insbesondere bei allen Mitgliedern für ihre Treue zum Verein.
Zu guter Letzt: Die Gastronomie bietet, wie auch bereits im Frühjahr, Außer-Haus-Verkauf an. Nehmt diesen bitte sehr intensiv an. Bitte dort anrufen und informieren lassen. Auch die Gastronomie leistet ihren Beitrag zur finanziellen TCA-Situation.
Mit sportlichen Grüßen
Der Vorstand
Newsletter 2.11.
Euer Vorstand informiert :
Corona „verhagelt“ uns die Freude an unserem Sport, der Geselligkeit und unserer Energiebilanz.

Neue Verordnungen für den Monat November,
                           ein Schreiben vom Tennisverband in der Anlage.

Wir dürfen weiterhin auch in der Halle spielen allerdings nur Einzel, unter den bekannten Auflagen.

In Hamburg sind alle Sporthallen gesperrt, es ist bei uns mit mehr Spontanbuchungen zu rechnen.
Mit sportlichen Grüßen
Der Vorstand
Newsletter vom 5.10.

Euer Vorstand informiert :
Corona „verhagelt“ uns die Freude an unserem Sport, der Geselligkeit und unserer Energiebilanz.
Beachtet bitte insbesondere die Corona-Grundregeln „Abstand halten und Mund-Nasen-Bedeckung in Begegnungsbereichen“.
Gesondert für die Wintersaison haben wir unsere Corona-Regeln aktualisiert. Sie sind zu lesen auf unserer Homepage „Unser Verein/Dokumente“. Die Kurzfassung (Aushang) ist beigefügt.
Wesentlich sind die Personenbegrenzungen in den Umkleiden und Duschen sowie im Zuschauerraum. Auch geregelt ist das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung von den Umkleiden bis in die Halle und in der Halle.
In der Halle haben wir eine Be- und Entlüftung an den Giebelseiten. Diese Lüftung ist aktuell neu programmiert worden. Wir tauschen pro Tag ca. 5.100m3 Luft. Im Monat „entsorgen“ wir ca. 160.000m3 erwärmte Luft, die wieder erwärmt werden muss. Wir steigern dadurch unseren Energieverbrauch und erhöhen damit die CO2-Umweltbelastung. Zusätzlich steigt auch der Stromverbrauch für die Lüftungsanlage und für die Heizungsanlage. Die Energiekosten steigen dadurch selbstverständlich auch.
Mit sportlichen Grüßen
Der Vorstand
Newsletter vom 21. Aug.

Euer Vorstand informiert :
Mitgliederversammlung am 04. September ab 19.30 Uhr
Die diesjährige Jahresversammlung findet in der Tennishalle statt. Zugang direkt durch den Halleneingang und nicht durch die Gastronomie
Wegen der besonderen Situation bittet der Vorstand unbedingt um vorherige Anmeldung per Mail an den TCA-Vorstand.  Vorstand@tca-alsterquelle.de
Für die Anmeldung zu den Arbeitseinsatzterminen im September (26.) und November (14.) bitte das online-Anmeldeformular benutzen. Es werden sehr viele Mitwirkende benötigt.
Informationen über sportliche Veranstaltungen sind ausgehängt. Es gibt wieder sehr gutes Tennis zu sehen.
Die Berichte des Vorstandes beinhalten Interessantes und Neues.
Auch die erforderlichen Wahlen versprechen eine interessante Entwicklung.
Mit sportlichen Grüßen
Der Vorstand

Am Dienstag den 18.8. fand ein Freundschaftschaftspiel unserer gemischten Gruppe der H 60 bis H70 gegen den Schenefelder TC statt.    Das Ergebniss von 2:7 gibt nicht den echten Verlauf der Spiele wieder, es wurden 6 Spiele ( 2:4) im Matchtiebreak beendet, auch alle 3 Doppel .
Es war ein sehr schöner Tennistag und ein guter Ersatz für die ausgefallenen Punkspiele.

Hier ein Bericht von einem Mitspieler ( Dr. H. Rosengarten)
aus Schenefeld
Herren 65 gewinnen Freundschaftsvergleich beim TC Alsterquelle mit 7:2
18.08.2020
Seit Jahren teilen einige Mitglieder der Herren 65 das winterliche Doppeltraining mit Dieter Kuhnke aus Halstenbek, der aber mannschaftlich fest beim TC Alsterquelle verankert ist. Dem seniorigen Leistungsgedanken folgend spielt Dieter dort im Herren 70 Regionalliga Team (also der höchsten deutschen Spielklasse) als Mannschaftsführer an Position 1. Da nun alle H70 RL-Spiele Corona bedingt komplett abgesagt wurden, entstand schnell die Idee eines Freundschaftsspiels mit den Tennisfreunden aus Schenefeld.
So kam es nun am Dienstag dieser Woche zu der besagten sportlichen und natürlich anschliessend auch geselligen Begegnung. Angereist mit großem Respekt vor dem höchstklassigen Gegner boten die Schenefelder ihre komplette Nordliga Mannschaft auf. Da sich die 70er Truppe des TC Alsterquelle mit einigen Spielern ihrer H65 und H60 verstärken konnte, bekam die Begegnung dann auch den Anstrich eines richtigen Wettbewerbs mit 6er Mannschaften. Für halbe Sachen war man eben nicht zu haben. Allerdings mangelte es Dieter Kuhnke nicht an kreativen Ideen als es um die Aufstellung der Einzelpaarungen ging. Kraft seines Amtes als Organisator der Begegnung wurden die Paarungen nach dem Motto zusammengestellt: ´Wer hat noch nicht gegeneinander gespielt´.
Aber trotz der taktischen Aufstellungsvarianten des Gastgebers zeichnete sich in den ersten Einzeln
bereits ab, daß die Schenefelder von ihrem Coach Bernd Bäker hervorragend eingestellt waren.
Wenngleich er selbst gegen Fritz Lorenzen im Match-Tiebreak unterlag, so konnten Wolfgang Burmester gegen Edmund Murken und Paul Rapp gegen Joachim Krüger jeweils in 2 Sätzen als Sieger glänzen. Mehr Spannung lieferten dann die restlichen 3 Einzel. Volker Stender (gegen Jürgen Prelle) gewann zwar ebenfalls in 2 Sätzen, allerdings bedurfte es einiger Diskussionen und die Unterstützung der zahlreich umherstehenden „Schiedsrichter“, um den exakten Spielstand gegen Ende des 1. Satzes zu rekapitulieren und korrekt festzustellen. Kurioserweise war Volker gedanklich bereits im 2.Satz, während Jürgen sich im Tiebreak wähnte. Die Mehrheit votierte für Tiebreak und Volkers Wahlspruch „Ich war ja Lehrer und Lehrer haben morgens immer recht und nachmittags frei“ musste an diesem Tag dann leider zurückstehen.
Spannung pur dann in der Begegnung zwischen Hartmut Rosengarten und Dieter Kuhnke, die der Schenefelder in einem gefühlt endlos dauernden MT mit sage und schreibe 20:18 für sich entschied.
Auch die Partie zwischen Michael Grafmanns und Klaus Behnke musste in den MT, den ebenfalls der STC´ler gewann. Damit stand es nach den Einzeln bereits uneinholbar 5:1 für die Schenefelder und der eine oder andere gönnte sich bereits ein erstes kühles Blondes. Aber getreu des Grundsatzes „Je oller umso doller“ wurde selbstverständlich auch bei dem Spielstand nicht auf die Doppel verzichtet,
die schliesslich mit 2:1 an die STC´ler gingen. Einen Punkt im Doppel konnte konnte Dieter Kuhnke doch noch für sich verbuchen. Eine Revanche für das lange Einzel,
Mit dem 7:2 Gesamtsieg untermauerten die Schenefelder ihre gute derzeitige Verfassung und konnten auf diese Weise mal inoffizielle Regionalliga-Luft schnuppern. Und dem TC Alsterquelle bot sich endlich mal wieder Gelegenheit für mannschaftliche Wettkampf-Praxis. Damit war die Partie, aber noch nicht der Tag gelaufen. Die Gastgeber um Dieter Kuhnke hatten nicht nur für prima Wetter gesorgt (endlich mal Temperaturen unter 30 Grad), sondern auch für eine prima Verpflegung. Bei griechischen Spezialitäten und diversen kühlen Getränken ging ein toller Tennistag zu ende. Und alle waren sich einig, daß es im nächsten Jahr zu einem Gegenbesuch in Schenefeld kommen wird.

Ab 4. Mai darf gespielt werden
 
Die Koalitionsparteien haben bereits am 29.04. beschlossen, dass Sport im Freien wieder möglich ist. Bund und Länder haben sich am 30.4. auf Erleichterungen geeinigt. Durch diese Einigung wird der Beschluss unserer Landesregierung bestätigt. Voraussetzung ist, dass die Sportler immer einen Mindestabstand von 1,5 Metern zueinander einhalten und die Hygieneregeln beachten. Duschen und Gemeinschaftsräume (z. B. Umkleidekabinen) müssen jedoch geschlossen bleiben. Lediglich die Toiletten außerhalb der Umkleiden dürfen zugänglich sein.
 
Regelungen für den Sportbetrieb sind aufgestellt (siehe PDF) und werden ausgehängt.
 
Mit sportlichen Grüßen
 
Der Vorstand     

1.5.                                  
Newsletter vom 19.5.
Info vom 18. Mai zur Neuregelung der Anlagennutzung ist auf der Homepage veröffentlicht.
Gastro geöffnet; Hallennutzung ist möglich; Doppel können gespielt werden; Umkleiden und Duschen bleiben gesperrt.

Abstand halten und Hygieneregeln einhalten sind und bleiben die absolut vorrangigen Maßnahmen, die bisherigen Erfolge in der Eindämmung der Ausbreitung des Virus zu unterstützen.

Book and Play ist ausnahmslos auch für die Außenplätze zu verwenden. Wer nicht eingetragen ist, darf nicht spielen. Aktiviert also bitte alle euren „Book and Play Account“. Basis dafür ist unsere Dokumentationsverpflichtung, um in einem eventuellen Erkrankungsfall für die Ermittlung der Infektionskette die erforderlichen Daten zu liefern. Unsere Admins können im Bedarfsfall die Klarnamen im System sehen.

Book and Play für die Außenplätze haben wir aus Datenschutzgründen so gestaltet, dass der Eintrag nur als „belegt“ angezeigt wird. Wer seinen Namen öffentlich machen will, kann das unter seinen persönlichen Einstellungen einrichten. Die Beschreibung dafür haben wir bereits auf der Homepage veröffentlicht.

Wer Anregungen an den Vorstand schicken will, kann dafür online unser „Feedback-Formular“ verwenden.
Fragen zum Tennistraining bitte direkt an die Tennisschule richten.

Auch die Gastro freut sich auf euren Besuch.

Für organisierten Arbeitseinsatz ist im Moment noch nicht der passende Rahmen gegeben. Damit die Plätze in gutem Zustand sind, wird zusätzlich gewalzt. Grundlage für gute Platzqualität ist intensiver Spielbetrieb mit entsprechender Platzpflege. Und das Wässern der Plätze bitte nicht vernachlässigen.

Haltet euch an die Corona-Vorgaben und bleibt gesund.

Der TCA-Vorstand


Newsletter-2  vom 4.Mai
 
 
Ab dem 04. Mai erfolgt auch die Reservierung für die Außen Plätze per book&play. Nur für maximal eine Woche wird die Platzreservierung per Belegungsbuch noch möglich sein.

 
Ab Montag den 11. Mai gilt nur noch BookandPlay

 
Insoweit sind die mit dem vorigen Newsletter "Regelungen für den Sportbetrieb" mitgeteilten Hinweise zum Belegungsbuch modifiziert.
 
Das Reservierungsprocedere ist wie bei der Hallenbuchung.
 
 
In die Homepage haben wir zusätzlich die veröffentlichten TVSH-Schutzmaßnahmen übernommen. Auf der Tennisanlage sind und werden vom Vorstand Aushänge zur zusätzlichen Information gemacht.
 
 
Die Halle bleibt geschlossen.
 
 
Haltet euch an die Schutzregelungen und bleibt gesund.
 
Der TCA-Vorstand
1.5.

<< alle aktuellen Sport-Ergebnisse im TCA
Zurück zum Seiteninhalt