Jugend - Tennisclub TCA-Alsterquelle

Direkt zum Seiteninhalt

Jugend

Sport/Jugend
Infos von dem Jugendwart oder Helfern

Die Bedeutung des Jugendbereiches wird vom TCA-Vorstand seit geraumer Zeit besonders betont. Im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten des TCA, durch Spenden und durch öffentliche Fördermittel, gibt es gezielte Unterstützung des Jugendbereiches.
Seit Anfang 2015 gibt es auch zur Bedeutung des Jugendbereiches auf der Homepage das Papier „TCA-Konzept 2015“.
Der Situationsbericht für die Gemeinde aus 2012 ist schon seit 2013 auf der Homepage
nachzulesen. Vorhaben-des-TC-Alsterquelle.
Vor nicht all zu langer Zeit haben wir auch einen Flyer aufgelegt. WohlfuehlFlyer.pdf

Beispiele
• Das Projekt Talentinos hat der TCA als einer der ersten Vereine in S-H unterstützt
• Am „Gästeessen“ beteiligt sich der TCA
• Trainingsgeräte (Bälle etc.) stellt der TCA
• Hallentrainingsstunden vergünstigt
• Projekte mit den Schulen und Kindergärten
• Kleinfeldplatz ist 2014 neu erstellt worden
• Begleitung der Kinder zB. zu Punktspielen wird als Arbeitseinsatz gewertet
• Erstjahresbeitrag für die Kinder
• Nenngelder für Turnierteilnahmen und Meisterschaften
• Ballkosten für die Punktspiele
• Punktspiele keine Hallengebühren
• Hallennutzung zusätzlich zum Jugendtraining

Die Abgaben für den Jugendbereich an den TV-SH, KSV und LSV werden selbstverständlich aus dem allgemeinen TCA-Haushalt bestritten







                                                     

                 

Aktiv im Kinderschutz, der Landessportverband informiert
Tennis ist ein toller Sport und leicht zu lernen. Trainer vermitteln den Kindern schon bei den ersten Ballwechseln und in Trainingsmatches Erfolgserlebnisse. Später können die Kinder im Vereinsteam oder bei Turnieren Erfolge feiern.
Im Verein lernen die Kinder Menschen kennen, die ihre Leidenschaft teilen. Oft werden daraus Freunde fürs Leben. Die Kids treffen sich im Clubhaus und haben Spaß in einem tollen Umfeld. Unter freiem Himmel und an der frischen Luft, macht es gleich noch viel mehr Freude Sport zu treiben.
Schöne Tennisanlagen gibt es überall auf der Welt. So können  Kinder, Jugendliche und Erwachsene jederzeit miteinander und gegeneinander spielen.
Und das Beste: Haben die Kids Tennis einmal richtig gelernt, werden sie es nie mehr verlernen! Tennis kann man ein Leben lang spielen. Man bleibt fit, stark, schnell und geschickt - körperlich wie auch im Geist.
Weiter auf dieser Seite gibt es die Möglichkeit, sich über z.B. Turniere zu informieren, an denen man gerne teilnehmen möchte. Insbesondere Punktspiele und Turniere machen den Tennissport so interessant.
  

2017

Guten Morgen.
Ich freue mich, nach der erfolgreichen Einführung der Doppelpunktspielrunde für 60plus nunmehr im Bezirk West auch eine Winterspielrunde für Kids verkünden zu dürfen.  Siehe Anlage.

Wir, das heißt Thomas , Inge und ich unter Einbeziehung von Arne, haben festgehalten, wenn es in HH zu einer ähnlichen Runde möglicherweise ab Winter 18/19 kommt, reden wir über eine mögliche Anpassung/Kooperation miteinander.

Ulrich Lhotzky-Knebusch



Jugendwart Olaf Storr ist zurückgetreten und verläst den Vorstand                   27.6.2017


Tennisschule beim TCA organisieren, Trainer in das Konzept einweisen und kontrollieren, Trainerpraktika zur Erlangung der C-Trainerlizenz durchführen sowie selbst Training geben beim TCA, in Heikendorf, in Hohenweststedt und in Jevenstedt sind zu viel, um auch noch verantwortungsvoll das für die Jugendarbeit so wichtige Amt des Jugendwartes auszuüben. Deshalb können wir den Schritt nachvollziehen.
Zumal Olaf die nicht gute Konstellation mehrfach angesprochen hatte. Das alles zusammen zeigt, wie engagiert und verantwortungsbewusst Olaf mit dem Tennis verbunden ist.

Ab 1. Mai 2018 übernimmt die Tennisschule-Alsterquelle das Training.
 
1. Vorstandsmailing an alle Eltern zur Trainersituation   vom 16.9.2017                                      

 
Liebe Kinder, liebe Eltern,

 
sehr wenige Fragen sind wegen der von uns zum 30. April 2018 beendeten Zusammenarbeit mit der Tennisschule Olaf Storr an uns herangetragen worden. Wir vermuten, dass es trotzdem Informationsbedarf gibt.
 
Ganz besonders in den letzten drei Jahren haben wir nicht nur betont, dass die Jugendarbeit sehr wichtig ist, sondern dafür auch etliche Finanzmittel eingesetzt. Der größte Einzelposten war die Schaffung der vier Kleinfelder für mehrere Tausend Euro. Weitere Förderungen für die Jugendarbeit sind auch auf der Homepage zu lesen. http://www.tca-alsterquelle.de/jugend.html
 
An all diesen Förderungen war Olaf Storr als Initiator maßgeblich beteiligt. Gemeinsam hatten wir weitere Förderideen angerissen und andere Aktivitäten für den Jugendbereich angedacht.
 
Auch im Vereinsleben gibt es manchmal (leider) Situationen, die Entscheidungen durch den Vorstand erforderlich machen. Wir haben uns mit der Trainersituation auseinandergesetzt und haben eine Lösung gefunden, die insbesondere für den Jugendbereich eine sehr gute Perspektive bietet. Thorsten Motzkus ist ab dem 1. Mai 2018 unser neuer Vertragspartner für den Trainingsbetrieb.
 
Primär ist das Konzept für den Jugendbereich und auf den Breitensport ausgerichtet. Tennisneulingen werden die ersten Schritte vermittelt. Spaß und Freude an dem Tennissport stehen an erster Stelle. Sollte es sich ergeben, kann das Training auch intensiviert werden.
 
Training und Betreuung sind so gestaltet, dass die Kinder sich selbst  in der Lage fühlen sollen, erste Schritte im Punktspielbetrieb oder auf Turnieren zu versuchen.
 
Die Kinder sollen sich im TCA weiterhin wohl und gut betreut fühlen.
 
 
Mit sportlichen Grüßen
 
der TCA-Vorstand
 
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Liebe Kinder, liebe Eltern,
 
mein Name ist Thorsten Motzkus. Ich bin seit 30 Jahren Mitglied im TC Alsterquelle, wohnhaft in Henstedt-Ulzburg. Ich war von 1986 bis 2001 als Cheftrainer im TC Alsterquelle tätig. Zu der Zeit hatte der TC Alsterquelle mehrere Damen und Herrenmannschaften, die auch überregional vertreten waren. Spieler, die ich damals ausgebildet habe, spielen heute in der Herren 40 Nordliga-Mannschaft unseres Vereins. Leider musste ich meine Tätigkeit beim TCA aufgeben, weil meine Arbeit als Bezirks-Cheftrainer und Landesstützpunkttrainer so umfangreich wurde, dass ich beiden Verpflichtungen nicht mehr nachkommen konnte.
 
Ich habe aber weiterhin bei den Herren 30, die zwischenzeitlich auch 2 Jahre in der 2. Bundesliga vertreten war, gespielt. In der Zeit von 2008 bis 2017 habe ich nicht hauptberuflich als Tennistrainer gearbeitet, da ich mich intensiv um meine Sportgeschäfte kümmern musste. Ich habe in der Zeit aber weiterhin Kontakt zur Tennisszene gehabt, da meine Lebenspartnerin, die heute als Tennistrainerin beim TC Rot-Weiß Wahlstedt tätig ist, und bis zur Geburt unserer Tochter Nieke, als Mitglied der Bundesligamannschaft deutschlandweit an Turnieren teilgenommen hat. Ich war häufig als Coach mit vor Ort.
 
Als der TC Alsterquelle gehört hat, dass auch ich wieder als Tennistrainer beim TC Rot-Weiß Wahlstedt tätig bin, hat man mich seitens des Vereins kontaktiert, ob ich mir vorstellen könnte, ab 1.5.2018 die Arbeit beim TC Alsterquelle als Tennistrainer wieder aufzunehmen.
 
Nach einigen Gesprächsrunden haben wir dann eine Zusammenarbeit beschlossen und ich habe daraufhin meine Tätigkeit beim TC Rot-Weiß zum nächstmöglichen Termin gekündigt.
 
Gemeinsam mit dem Vorstand möchte ich die Jugendarbeit noch weiter intensivieren. Auch das Erwachsenentraining soll nicht zu kurz kommen, damit TCA  mittelfristig wieder eine Damen-und Herrenmannschaft an den Start bringen kann
 
Ich freue mich auf meine neue Aufgabe beim TC Alsterquelle, meinem Heimatverein. Für Rückfragen stehe ich unter meiner Rufnummer 0162-8866992 wochentags vormittags ab 9 und abends von 20 bis 21 Uhr, samstags von 10 bis 14 Uhr zur Verfügung. Sollte ich nicht abnehmen, versuchen sie es bitte zu einem späteren Zeitpunkt, weil ich während der Trainingszeit das Handy nicht benutze.
 
Lieben Gruß Thorsten
Zurück zum Seiteninhalt